http://www.ewmels.ch/de/bereiche/wasserversorgung/?action=showthema&themenbereich_id=733&thema_id=2014
13.08.2020 04:17:32


Quellen


Quellengebiet Galans
Wir scheuen keinen Aufwand, um hoch im Gebirge die guten Quellen zu fassen. Im schwierigen Gelände erstellen wir für Sie Bau- und Leitungswerke, um Ihnen eine hohe Trinkwasserqualität ins Haus zu liefern.

Quellen in Zahlen:
  • 20 Quellgebiete mit 20 Quellschutzzonen
  • 50 Quellfassungen mit Brunnenstuben
  • 90 Quellfassungsleitungen in Steinzeug- oder Tonrohren
  • 1'706 m.ü.M. liegt die höchst gelegene Quelle (Alp Galans)
  • 615 m.ü.M. liegt die tiefst gelegene Quelle (Butz - Neggler)
  • 5'100 m3 Wasser beträgt die minimale Quellschüttung aller Quellen pro Tag
  • 10'714 m3 Wasser beträgt die durchschnittliche Quellschüttung aller Quellen pro Tag
  • 35'600 m3 Wasser beträgt die maximale Quellschüttung aller Quellen pro Tag

Quellen für die Wasserversorgung Dorf
Das Dorf Mels mit Einschluss der Gebiete Vorderberg, Fontanix, Riet, Heiligkreuz, Plons und Ragnatsch (842 - 464 m.ü.M.) wird von 10 Quellgebieten versorgt, welche 29 einzelne Quellfassungen beinhalten und 615 -1'500 m.ü.M. liegen. Es handelt sich dabei um folgende Quellgebiete: Stegen, Luterbach, Verlorener Brunnen, Schattenberg, Figgalina, Herrenhof, Stein, Negglerwald, Bannwald und Passati.

Die minimale Quellschüttung liegt bei 2'688 Liter pro Minute oder 3'870 m3 pro Tag oder 1'412'550 m3 pro Jahr. Die mittlere Quellschüttung beträgt 5'380 Liter pro Minute oder 7'747 m3 pro Tag oder 2'830'000 m3 pro Jahr.

Quellen für die Wasserversorgung Hinterberg
Dieses Gebiet umfasst die Weiler Mädris, Oberplons, Meilen, Güetli, Rüfi, St.Martin, Schlings und Kastels (850 - 580 m.ü.M.). Es wird vom Quellgebiet Alp Hochschwendi (1'315 m.ü.M.) versorgt, welches 4 Einzelquellen umfasst. Diese vier Quellen haben eine Minimalschüttung von 211 Liter pro Minute und eine Maximalschüttung von 3'000 Liter pro Minute. Die durchschnittliche Menge beträgt 420 Liter pro Minute oder 220'000 m3 pro Jahr.

Quellen für die Wasserversorgung Weisstannen
Das Dorf Weisstannen (1'000 m.ü.M.) wird aus dem Quellgebiet Alp Galans (1'650 - 1'706 m.ü.M.) versorgt. Dieses Quellgebiet umfasst 7 Quellen, welche eine minimale Schüttung von 107 Liter pro Minute haben. Die durchschnittliche Schüttung beträgt 380 Liter pro Minute oder 200'000 m3 pro Jahr.

Quellen für die Wasserversorgung Schwendi
Die Ortschaft Schwendi (900 m.ü.M.) wird aus dem Quellgebiet Stein (980 m.ü.M.) aus einer gefassten Quelle versorgt. Diese Quelle leistet mindestens 150 Liter pro Minute, maximal 1'000 Liter pro Minute. Die durchschnittliche Quellschüttung beträgt ca. 400 Liter pro Minute oder 200'000 m3 pro Jahr.

Quellen für die Wasserversorgung Vermol und Parmort
Vermol (1'100 m.ü.M) und Parmort (1'070 m.ü.M.) werden vom Quellgebiet Lutz (1'330 m.ü.M.), bestehend aus zwei gefassten Quellen versorgt. Die Schüttung beider Quellen beträgt im Minimum 200 Liter pro Minute, im Maximum 430 Liter pro Minute. Die durchschnittliche Quellschüttung beträgt 230 Liter pro Minute oder 120'000 m3 im Jahr.

Quellen für die Wasserversorgung Tils
Die Wasserversorgung Tils wurde im Jahr 2010 von der privaten Brunnenkooperation Tils übernommen und total erneuert. Die Lokalität Tils (600 1'100 m.ü.M) und das angrenzende Wohngebiet Schlegelgüetli (Flums Kleinberg) wird ab der Wasserversorgung Tils, mit 4 verschiedenen Druckzonen versorgt. Die Hauptquellen liegen im Gebiet Plon und Kohlgrub. Die minimalen Quellschüttungen betragen ca. 65 Liter pro Minute und durchschnittlich liefern die beiden Quellen ca. 200 Liter pro Minute oder 100'000 m3 im Jahr. Zudem besteht die Möglichkeit ein Notwasserbezug in Trockenzeiten als Trinkwasser ab der Häldeliquelle (1'675 m.ü.M.), welche im Gebiet der Alp Mädems liegt, einzuleiten.